Deutsch
Romeo und Julia in Jerusalem

magyar fesztivál balett rómeó és júlia jeruzsálemben


Hauptrollen:

  • Romeo: Gábor Nyári
  • Julia: Szonja Stetina
  • Tybalt: Gergely Hegyesi
  • Mercutio: Kristóf Morvai
  • Paris: Krisztián Kiss
  • Julias Mutter: Katalin Csizmadia
  • Julias Vater: Márton Csöppüs
  • Rabbi: Gábor Keveházi

weiterhin Tanzkünstler vom Ungarischen Festival Ballet : Mariann Csernyi, Petra Gosztom, Zsolt Kelemen, Imre Hegedűs, Mercédesz Deáki, Zita Márton, Zsófia Elsheikh

  • Choreograph-Regisseur: Iván Markó
  • Musik: Ferenc Jávori "Fegya", Budapest Klezmer Band, weiterhin arabische Musikmontage
  • Bühnenbild: László Székely
  • Kostüm: Rita Velich
  • Unterstützer: Nemzeti Erőforrás Minisztériuma


Iván Markó, Tanzkünstler mit Kossuth-Preis, Choreograph, träumte die legendenhafte Liebesgeschichte von Shakespeare zwischen die historischen Mauern von Jerusalem in XXI. Jahrhundert.

Den modernen Tanz, die arabische und jüdische Folklore verwendende Vorstellung stellt dar, daß auch über die mörderische Leidenschaft der religiösen und traditionellen Unterschiede die überwältigende Kraft der menschlichen Liebe siegt.
Das Tanzdrama erinnert sich sowohl im Anblick als auch im Bühnenbild und Kostüm an die Mentalität und die Stimmung der Welt im Nahem Osten.

Die auf die traditionellen jüdischen Musiktraditionen aufgebaute Musik, die sich während des Tanzstückes mit der autentischen, arabischen Musik wechselt, wurde von Ferenc Jávori "Fegya" für das Ungarische Fesztival Ballet komponiert.

Unser liebes Publikum erwarten wir herzlichst!
Kostprobe: HIER